Betriebsinternes Erste-Hilfe-Training

Am 17.11.2018 hatten wir die Chance unsere Erste-Hilfe Fähigkeiten aufzufrischen und einige Tipps und Tricks in Sachen Lebensrettung mitzunehmen. Erste-Hilfe leisten zu können ist nicht nur bei einem Verkehrsunfall wichtig, sondern auch im Alltag zum Beispiel beim Shoppen oder im Büro.                                                                                                                        
Jeder sollte helfen können, schließlich möchte auch jeder im Ernstfall Hilfe bekommen. Unser Erste-Hilfe-Kurs war keinesfalls nur ein langweiliger Vortrag, sondern ein durchspielen hilfeleistender Situationen miteinander.

Wie zum Beispiel auf diesen Bildern:

Bei Max wurde ein Druckverband auf seinem Finger angelegt. Die Hand wurde danach hochgelagert um die Durchblutung zu verringern. Der abgetrennte Finger ist in einer sterilen Tüte aus dem Verbandskasten und diese ist wiederum in einer kühlenden Flüssigkeit z.B. Wasser. So hat unser Max die Chance, dass sein Finger wieder angenäht werden kann.

Viel Glück Max, wir drücken dir die Daumen :-)

Die lebensnotwendige Herzdruckmassage bei Herzstillstand sollte jeder beherrschen, hierzu gibt es sich zu merken, dass das Herz 30-mal stimuliert werden sollte und die Beatmung 2-mal erfolgen sollte im Wechsel. Der Herzstillstand ist festzustellen, in dem man den Puls des Betroffenen sucht und dieser keinen hat. Zudem Atmet der Betroffene nichtUnser Patient wollte einfach nicht auf die Beine kommen =(

Auch unseren Carsten hat es erwischt, er hat eine Platzwunde am Kopf, welche von Doris mit einem Druckverband sehr gut verbunden wurde.

Es was wohl einfach nicht sein Tag.

Sein gebrochener Arm wurde in eine Stützende Schlaufe gelegt, um weitere Schäden zu verhindern.

 

Gute Besserung =)

Ein leidiges Thema bei dem wir jetzt auch schnelle Hilfe leisten können. Eingerissene Fingernägel und Schnittverletzungen in der Fingerkuppel sind jetzt kein Problem mehr. =) 

 

Unsere Pflasterfreunde lassen auch den Schmerz schnell vergessen ;)

 

Da hat wohl jemand den Mund zu voll genommen. Das Heimlich-Manöver, hier schön von Max an Carsten vorgeführt. Es sollte nur im Notfall durchgeführt werden, da hierbei wichtige Organe verletzt werden können.

Die beste Hilfe, wenn sich jemand verschluckt hat, ist noch immer der gute alte Klopfer mit der flachen Hand auf den Rücken.

 

 

Gut, dass unser Max wusste, wie dem Carsten zu helfen ist =)

Wie Ihr seht, Erste-Hilfe leisten zu können ist eine ernste und wichtige Angelegenheit, die man aber mit viel Spaß erlernen kann. Der nächste Erste-Hilfe-Kurs wird voraussichtlich im September 2019 stattfinden. Es wäre schön, wenn jeder alle 2 Jahre an einem der Kurse teilnimmt, um sein Wissen aufzufrischen und Sicherheit bei der Erst-Hilfe seiner Mitmenschen bekommt.

 

 

 

 

Verantwortlich:

EHT Erste Hilfe Training

Inhaber

Rettungsassistent/ Erste-Hilfe-Ausbilder

Ausbilder für Brandschutzhelfer

Rettungsschwimmer


Raymund Banken
Wiegbold 4c
48683 Ahaus

Kontakt:
Telefon: +49 2561 6878911
E-Mail: info@jedentagerstehilfe.de