Der Igel Universal Desktop Converter (UDC) gibt es in 2 Versionen. Die Version UDC2 entspricht dem Igel Linux V5 und der Igel UDC 3 entspricht dem Igel Linux V10.

Den UDC können Sie auf unterstützter x86 bzw. x64 Hardware installieren und Ihrem alten Geräten neues Leben einhauchen.

Natürlich haben Sie die Möglichkeit Ihre konvertierten Geräte wie z.B. einen UD3 LX über Ihre Igel UMS Konsole zu verwalten.

Hardwarevoraussetzung:

UD2

1 GB Ram Speicher

1 GB Flash Speicher

CPU >= 800 Mhz

USB Boot Unterstützung

Standard x86 und x64 Hardware

UD3

2 GB Ram Speicher

2GB Flash Speicher

USB Boot Unterstützung

Standard x86 und x64 Hardware

Lizensierung:

Die UDC2 kann über einen USB Stick installiert werden und lokal oder über die UMS lizensiert werden. Bei der Bestellung der Lizenzen muss die MAC Adresse der Ethernetschnittstelle des Clients angegeben werden. Alternative muss ein spezieller Token gekauft werden, mit dem die Lizenzen frei verteilt werden können. Die Lizenzen werden dann auf einer SIM Karte gespeichert und werden bei der Installation über den Token zugewiesen. 

Nachdem die Lizenzen einem Client zugewiesen sind ist die Neuzuweisung nur über Igel möglich. 

Zusammen mit der Einführung der UDC 3 hat Igel die Lizensierung umgestellt. 

Leider ist für die UDC3 eine Subscription nötig die für 1 oder 3 Jahr(e) abgeschlossen werden. Die Lizenzen werden aber nicht wie bei der UDC2 bei der Installation zugewiesen sondern in einem Lizenzportal von Igel. Es ist hier auch möglich die Lizenzen nachträglich neu zuweisen. Leider ist der UDC Token aber für die UDC 3 nicht mehr verfügbar. 

 

Featurevergleich:

Die UDC3 hat eine neu gestaltete Oberfläche und kommt als 64 Bit Betriebssystem. Der Support für viele VPN Protokolle bzw. der NCP VPN Client wurde aber bei dem UDC 3 entfernt.

Eine detaillierte Liste finden Sie hier.

Für Fragen stehen wir Ihnen gern unter der Mail Adresse support@thiclient24.de